Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Ost )Shows A-Z ( Ost )Premieren ( Ost )


Chor-Musical

Sister Act

Der geweihte Pfad des Herrn


© Stage Entertainment/Eventpress
© Stage Entertainment/Eventpress
Gelungene Rückkehr des Nonnen-Spaßes in bewährter Inszenierung und Glitzer-Ausstattung. Der eingespielte, aus anderen deutschen Produktionsstandorten bekannte Cast wird angeführt von einer grandiosen Aisata Blackmann als Deloris.

(Text: Kai Wulfes)

Premiere:16.10.2016
Rezensierte Vorstellung:16.10.2016


Ausführliche Beschreibung

 Theater / Veranstalter
Theater des Westens
Kantstr. 12
D-10623 Berlin
Homepage
 Karten
Karten können über den jeweiligen Veranstaltungs­ort bezogen werden (siehe Liste rechts)

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
Share |
 Kurzbewertung [ i ]
(kw)

Inszenierung

Musik

Besetzung

Ausstattung

Göttlich genialer, glitzernd-glamourös ausgestatteter Nonnen-Spaß im Disco-Soundtrack. Hier stimmt einfach alles: Inszenierung, Ausstattung, Cast und Band. Gloria!

16.10.2016

 Termine
Di21.02.19:30 Uhr
Theater des Westens (Berlin)
Mi22.02.18:30 Uhr
Theater des Westens (Berlin)
Do23.02.19:30 Uhr
Theater des Westens (Berlin)

weitere Termine vorhanden:
Alle Termine anzeigen


Klassiker

Wonderful Town

One Hundred Easy Ways


© Stephan Floß
© Stephan Floß
Leonard Bernsteins Hommage an New York, in der zwei Schwestern aus der Provinz in der Großstadt ihre Glück suchen, wird hier zu einer Hommage an Dresden. Matthias Davids inszeniert den selten gespielten Klassiker im neu eröffneten Haus.

(Text: cl / Theater)

Premiere:22.12.2016


Ausführliche Beschreibung

 Theater / Veranstalter
Staatsoperette
Kraftwerk Mitte Wettiner Platz 1
D-01067 Dresden
0351/2079929
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
Share |
 Termine
Di21.02.19:30 Uhr
Mi22.02.19:30 Uhr
Fr03.03.19:30 Uhr
Sa04.03.19:30 Uhr
So05.03.15:00 Uhr
Mi17.05.19:30 Uhr
Do18.05.19:30 Uhr
Fr26.05.19:30 Uhr
So28.05.18:00 Uhr
Do08.06.19:30 Uhr


Klassiker

Anything Goes

Auf dem Traumschiff im Bigband-Sound


© Silke Winkler
© Silke Winkler
Wer eine Reise tut, der hat 'was zu erzählen. Insbesondere wenn er als (blinder) Passagier in Cole Porters jazzigen Musical-Klassiker von 1934 auf einem Luxusliner von New York nach London schippert. Iris Limbarth inszeniert die Überfahrt.

(Text: kw)

Premiere:16.02.2017
Rezensierte Vorstellung:18.02.2017


Ausführliche Beschreibung

 Theater / Veranstalter
Mecklenburgisches Staatstheater
Alter Garten 2
D-19055 Schwerin
0385/5300123
Email
Homepage
Karten
Kartenverkauf über Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin (Adresse siehe oben)

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
Share |
 Kurzbewertung [ i ]
(kw)

Inszenierung

Musik

Besetzung

Ausstattung

Fröhlich tuckert der von Iris Limbarth langatmig inszenierte Kalauer-Kahn mit grausigen deutschen Gesangstexten über den Ozean. Solider Cast mit einer herausragenden Nina Links (Hope Harcourt).

18.02.2017

 Termine
Di21.02.19:30 Uhr
Großes Haus (Schwerin)
Mi22.02.19:30 Uhr
Großes Haus (Schwerin)
Do23.02.19:30 Uhr
Großes Haus (Schwerin)

weitere Termine vorhanden:
Alle Termine anzeigen


Berlin-Revue

Linie 1

80er-Fassung revisited


Die 1986 am GRIPS uraufgeführte U-Bahn-Revue von Volker Ludwig (Buch) rattert inzwischen in vielen lokalen Versionen durch die Theater der Welt. Seit ein paar Jahren zeigt das GRIPS allerdings wieder seine Ur-Fassung. Sowohl dessen Regisseur (Wolfgang Kolneder) als auch der Komponist (Birger Heymann) sind zwischenzeitlich verstorben.

(Text: kw)

Premiere:30.04.1986


Ausführliche Beschreibung

 Theater / Veranstalter
Grips-Theater
Altonaer Strasse 22
D-10557 Berlin
030/39747477
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
Share |

 Leserbewertung
(62 Leser)


Ø 4.39 Sterne

 Termine
Mi22.02.19:30 Uhr
Do23.02.19:30 Uhr
Fr24.02.19:30 Uhrausverkauft
Sa25.02.19:30 Uhrausverkauft
Mo27.02.19:30 Uhr
So26.03.18:00 Uhrausverkauft
Mo27.03.19:30 Uhr
Fr14.04.19:30 Uhr
Sa15.04.19:30 Uhr
So16.04.19:30 Uhr

weitere Termine vorhanden:
Alle Termine anzeigen


Musikalische Räuberpistole

Das Wirtshaus im Spessart

Im Wald, da sind die Räuber!


© Marlies Kross
© Marlies Kross
Musical-Adaption des bekannten Films mit Liselotte Pulver von 1957, in dem eine tapfere Comtesse im titelgebenden Wirtshaus von einer Räuberbande überfallen wird. Mit Charme und Scharfsinn schafft sie es, die erst bedrohliche Situation zu einem Happy End zu wenden.

(Text: kw)

Premiere:14.01.2017


Ausführliche Beschreibung

 Theater / Veranstalter
Staatstheater
Lausitzer Straße 33
D-03046 Cottbus
+49 355 7824 0
Email
Homepage
Karten
Kartenverkauf über Staatstheater Cottbus (Adresse siehe oben)

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
Share |
 Termine
Mi22.02.19:30 Uhrgeschlossene Vorstellung
Theaterscheune (Cottbus)
Do23.02.19:30 Uhr
Theaterscheune (Cottbus)
So16.04.16:00 Uhr
Theaterscheune (Cottbus)

weitere Termine vorhanden:
Alle Termine anzeigen


Gala

Best of Musical StarNights

Donna, Johnny und ihre Kollegen on Tour


© World Wide Events
© World Wide Events
Ausschnitte aus "Der König der Löwen", "Das Phantom der Oper", "We Will Rock You", "Mamma Mia", "Cabaret", "Tanz der Vampire" sowie weiteren Musicals mit Gesangs-Solisten, Tänzern und Orchester.

(Text: mr)

 Theater / Veranstalter
World Wide Events

Tournee
Homepage
 Karten
Karten können über den jeweiligen Veranstaltungs­ort bezogen werden (siehe Liste rechts)

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
Share |

 Leserbewertung
(62 Leser)


Ø 2.81 Sterne

 Termine
Do23.02.19:30 Uhr
Phönix Theaterwelt (Lutherstadt Wittenberg)
Fr24.02.19:30 Uhr
Alte Oper (Erfurt)
Sa25.02.19:30 Uhr
Kulturwerk (Lutherstadt Eisleben)


Retro-Komödie

Sonnenallee

West-Sehnsucht im Ost-Alltag.


© Marlies Kross
© Marlies Kross
1999 war "Sonnenallee" DER Kassenschlager in den deutschen Kinos. Von den zahlreichen Bühnenadaptionen dieses Films wird in Cottbus die Version von Ralph Reichel, in einer speziellen Fassung für das Staatstheater, gezeigt. Das hauseigene Schauspielensemble wird von einer Live-Band aus Studenten der Musikpädagogik der BTU Cottbus-Senftenberg begleitet und spielerisch durch den Jugendclub des Staatstheaters unterstützt.

(Text: kw)

Premiere:31.01.2015


Ausführliche Beschreibung

 Theater / Veranstalter
Staatstheater
Lausitzer Straße 33
D-03046 Cottbus
+49 355 7824 0
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
Share |
 Termine
Do23.02.19:30 Uhr
Fr17.03.19:30 Uhr
Sa22.04.19:30 Uhr
Sa13.05.19:30 Uhr
Mi07.06.19:30 Uhr


Revue

THE ONE

Im alten Theater geht die Post ab!


© Sven Darmer
© Sven Darmer
Wenn ein bekannter Modedesigner wie Jean Paul Gaultier eine extravagantes, sehr sehenswertes Kostümbild entwirft, dann bedeutet das noch lange nicht eine ebenso sehenswerte Revue. Roland Welkes inhaltsloses Showkonzept enttäuscht ebenso wie die völlig belanglose Musik. Pluspunkte sind hingegen Ballett und Artistik.

(Text: Kai Wulfes)

Premiere:06.10.2016
Rezensierte Vorstellung:06.10.2016


Ausführliche Beschreibung

 Theater / Veranstalter
Friedrichstadt-Palast
Friedrichstraße 107
D-10117 Berlin
+49 30 2326 2326
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
Share |
 Kurzbewertung [ i ]
(kw)

Buch

Komposition

Inszenierung

Musik

Besetzung

Ausstattung

Konzeptlose, enttäuschende Revue mit wenig Inhalt, furchtbar belangloser Wummer-Musik und einer oft zu leeren Bühne. Daumen hoch fürs phantasievolle Kostümbild (Jean-Paul Gaultier) und für Tänzer und Artisten.

07.10.2016

 Leserbewertung
(3 Leser)


Ø 3.00 Sterne

 Termine
Do23.02.19:30 Uhr
Fr24.02.19:30 Uhr
Sa25.02.15:30 Uhr
Sa25.02.19:30 Uhr
So26.02.15:30 Uhr
Di28.02.19:30 Uhr
Do02.03.19:30 Uhr
Sa04.03.15:30 Uhr
Sa04.03.19:30 Uhr
Di07.03.19:30 Uhr

weitere Termine vorhanden:
Alle Termine anzeigen


Queere Groteske

Carusello Italiano

Romeos Julia heißt Juliano


© Stefanie Rose
© Stefanie Rose
Ein Outing ist schwer. Im „wilde oscar“, einem von der Berliner Schwulenberatung betriebenen Veranstaltungs-Café, zeigt Claudio Maniscalco in seiner an die eigene Biografie angelehnten Musical-Satire, wie zwei italienische Endzwanziger unter dem Einfluss ihrer mit allen Klischees ausgestatteten Familien ihre homosexuelle Neigung ausleben. In die Geschichte sind Songs aus Musical, Pop und Schlager, zum Teil mit neuen Texten, integriert.

(Text: Kai Wulfes)

Premiere:01.08.2013
Rezensierte Vorstellung:01.08.2013


Ausführliche Beschreibung

 Theater / Veranstalter
Claudio-Maniscalco-Entertainment
Scharnhorststraße 5
D-10115 Berlin
Email
Homepage
 Karten
Karten können über den jeweiligen Veranstaltungs­ort bezogen werden (siehe Liste rechts)

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
Share |
 Kurzbewertung [ i ]
(kw)

Inszenierung

Musik

Besetzung

Ausstattung

Italo-Outing-Komödie mit guten Darstellern. Stolperfalle ist die schwache Inszenierung des sehr langatmigen Abends mit einem hahnebüchenen Ende.

02.08.2013

 Leserbewertung
(5 Leser)


Ø 4.80 Sterne

 Termine
Do23.02.20:00 Uhr
"wilde oscar" im Lebensort Vielfalt (Berlin)
Fr26.05.19:00 Uhr
"wilde oscar" im Lebensort Vielfalt (Berlin)
Sa17.06.19:00 Uhr
"wilde oscar" im Lebensort Vielfalt (Berlin)


Literatur-Adaption

Der kleine Prinz

Man sieht nur mit dem Herzen gut


© Manfred Esser
© Manfred Esser
Ein Prinz von einem anderen Stern trifft in der Wüste auf einen notgelandeten Piloten und erzählt ihm von den Figuren, denen er auf seiner Reise begegnet ist... Deborah Sasson und Jochen Sautter, das Team hinter der seit Jahren tourenden Produktion "Das Phantom der Oper", haben den berühmten Roman von Antoine de Saint-Exupéry in einer Version, die sich explizit an Erwachsene richtet, für die Musicalbühne adaptiert.

(Text: mr)

Premiere:12.12.2015


Ausführliche Beschreibung

 Theater / Veranstalter
3For1 Trinity Concerts

Tournee
Homepage
 Karten
Karten können über den jeweiligen Veranstaltungs­ort bezogen werden (siehe Liste rechts)

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
Share |
 Kurzbewertung [ i ]
(mr)

Buch

Komposition

Inszenierung

Musik

Besetzung

Ausstattung

Besonnene Literatur-Adaption, die die bekannte Geschichte geradlinig erzählt. Die Besonderheit des Stücks ist die Kombination von Darstellern und Projektionen.

21.12.2015

 Leserbewertung
(4 Leser)


Ø 3.00 Sterne

 Termine
Do23.02.20:00 Uhr
CCS-Congress Centrum (Suhl)
So26.02.18:00 Uhr
Stadthalle (Magdeburg)


Biografical

Alma und das Genie

Erst Sex, dann Kunst?


© Hendrik Weber
© Hendrik Weber
Abseits vom kommerziellen Mainstream der Großproduktionen setzt die "Stammzellformation" auf neue, witzige Kammermusicals. Mit "Alma und das Genie" unterstreicht die Truppe dies nachhaltig. Der Abend sprüht vor (Wort-)Witz und musikalischer Vielfalt, die Nini Stadlmann (Alma) und Tom van Hasselt (Almas Genies und Pianist) genial umsetzen. Einziger Wehrmutstropfen: Die vorgestellte, ohne szenische Umsetzung und Tanz auskommende Fassung ist mehr ein musikkabarettistischer Abend als eine ausgereifte Musicalaufführung.

(Text: Kai Wulfes)

Premiere:02.02.2015
Rezensierte Vorstellung:20.02.2015


Ausführliche Beschreibung

 Theater / Veranstalter
Stammzellformation
Charlottenburger Straße 22
D-13086 Berlin
030 - 92 37 93 77
Email
Homepage
 Karten
Karten können über den jeweiligen Veranstaltungs­ort bezogen werden (siehe Liste rechts)

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
Share |
 Kurzbewertung [ i ]
(kw)

Buch

Komposition

Musik

Besetzung

Dem Duo van Hasselt/Stadlmann ist ein furioser Abend mit viel (Wort-)Witz und beschwingten Melodien gelungen. In der vorgestellten Form allerdings mehr musikalisches Kabarett als Musical.

20.02.2015

 Termine
Fr24.02.20:00 Uhr
KultRaum Kleinmachnow (Kleinmachnow)


Grusical

Das Phantom der Oper (Sasson/Sautter)

Wer ist der Mann mit der Maske?


© Marco Mueller
© Marco Mueller
Im Sommer 2006 hatte eine neue Musical-Version des Romans "Das Phantom der Oper" Premiere, die seitdem mehrfach überarbeitet wurde. Die aktuelle Fassung, die so seit 2010 gespielt wird, stammt von dem Autoren-Team Jochen Sautter und Deborah Sasson, die auch die Musik komponiert und mit zahlreichen Opernzitaten versehen hat.

(Text: mr)


Ausführliche Beschreibung

 Theater / Veranstalter
3For1 Trinity Concerts

Tournee
Homepage
 Karten
Karten können über den jeweiligen Veranstaltungs­ort bezogen werden (siehe Liste rechts)

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
Share |

 Leserbewertung
(5 Leser)


Ø 2.20 Sterne

 Termine
Fr24.02.20:00 Uhr
Stadthalle (Cottbus)
Sa25.02.20:00 Uhr
Konzertkirche (Neubrandenburg)
So26.02.18:00 Uhr
Stadthalle (Rostock)


Grusical

Shockheaded Peter

Struwwelpeter für Erwachsene


"Der Struwwelpeter" von Dr. Heinrich Hoffmann war noch Kinder-tauglich - die auf dem Moralgeschichten-Zyklus basierende bitterböse Junk-Oper von Phelim McDermott, Julian Crouch und Martyn Jaques eher weniger. Bitterböser, blutiger englischer Humor trifft auf die schrägen Klänge der Band "The Tiger Lillies".

(Text: cl)

Premiere:11.06.2016


Ausführliche Beschreibung

 Theater / Veranstalter
Kulturwerk
Landwehr 5
D-06295 Lutherstadt Eisleben
03475 66990
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
Share |
 Termine
Fr24.02.19:30 Uhr


Schauer-Drama

Jekyll & Hyde

Wenn Jekyll, dann auch Hyde


© muTphoto Barbara Braun
© muTphoto Barbara Braun
Langeweile statt Spannung – Horst Kupichs Inszenierung des Wildhorn-Klassikers kommt blutleer und mit Fremdschäm-Momenten daher. Für Glanz-Momente sorgt einzig Chris Murray in der Titel-Doppelrolle.

(Text: Kai Wulfes)

Premiere:18.06.2016
Rezensierte Vorstellung:30.07.2016
Dernière:24.05.2017


Ausführliche Beschreibung

 Theater / Veranstalter
Großes Haus
Robert-Blum-Straße
D-17489 Greifswald
03834/57220
Email
Homepage
Karten
Kartenverkauf über Großes Haus Greifswald (Adresse siehe oben)

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
Share |
 Kurzbewertung [ i ]
(Kai Wulfes)

Inszenierung

Musik

Besetzung

Ausstattung

Ärgerlich-langweilig inszenierte Wildhorn-Schmonzette, die dank Chris Murray in der Titelrolle halbwegs erträglich ist.

31.07.2016

 Leserbewertung
(4 Leser)


Ø 3.50 Sterne

 Termine
Fr24.02.19:30 Uhr
Großes Haus (Greifswald)
Sa11.03.19:30 Uhr
Großes Haus (Greifswald)
So30.04.18:00 Uhr
Großes Haus (Stralsund)

weitere Termine vorhanden:
Alle Termine anzeigen


Biografical

Hanussen

Fauler Zauber - oder doch nicht?


© Jörn Hartmann
© Jörn Hartmann
Dem Biografical über den Varieté-Künstler und Geschäftsmann Erik Jan Hanussen fehlen ein stringenteres Buch (Knut Gminder) und mehr Kompositionen mit Ohrwurm-Potenzial (Matthias Binner). Das Ass der Aufführung ist Maximilian Nowka in der Titelrolle.

(Text: Kai Wulfes)

Premiere:02.09.2016
Rezensierte Vorstellung:14.09.2016


Ausführliche Beschreibung

 Theater / Veranstalter
Kleines Theater
Südwestkorso 64
D-12161 Berlin
030/8212021
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
Share |
 Kurzbewertung [ i ]
(kw)

Buch

Komposition

Inszenierung

Musik

Besetzung

Ausstattung

In Buch und Musik ausbaufähiges Biografical über den okkulten Menschen-Manipulierer Hanussen. Maximilian Nowka brilliert in der Titelrolle. Deshalb: sehenswert!

14.09.2016

 Termine
Fr24.02.20:00 Uhr
Mi22.03.20:00 Uhrzum letzten Mal


Konzert-Show

Das Rollentausch-Konzert

Guys Sings Dolls Sings Guys


Unzählige Lieder wurden geschrieben um die Herzen der Damen zu gewinnen. Um die machohaften, selbstverliebten Kerle zu beschreiben und vor allem wieder loszuwerden. Was aber, wenn Mann/Frau nun die Geschlechterrolle tauscht? Genau das machen Kerstin Ibald und Christian Alexander Müller an diesem Abend und präsentieren bekannte Hits aus Musical und Pop in geschlechterverwandeltem Gewand.

(Text: Veranstalter / cl)

Premiere:13.11.2016


Ausführliche Beschreibung

 Theater / Veranstalter
Heartmade Productions
Bestwiger Str. 5
D-09577 Niederwiesa
 Karten
Karten können über den jeweiligen Veranstaltungs­ort bezogen werden (siehe Liste rechts)

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
Share |
 Termine
Fr24.02.20:00 Uhr
Kabarettkeller (Chemnitz)


Junkopera

Shockheaded Peter

Nein, meine Suppe ess' ich nicht!


© Thomas Häntzschel
© Thomas Häntzschel
Wer nicht auf seine Eltern hören will, dem wird grausames Unheil widerfahren. Das gilt für den aufmuckenden Nachwuchs sowohl im Kinderbuch "Der Struwwelpeter" aus dem Jahr 1845 als auch in dessen 1998er Musiktheater-Adaption "Shockheaded Peter". Denn: Wer nicht hören will, muss fühlen! Nach 2004 als Neuinszenierung erneut in Rostock.

(Text: kw)

Premiere:03.02.2017


Ausführliche Beschreibung

 Theater / Veranstalter
Volkstheater
Patriotischer Weg 33
D-18057 Rostock
0381/3814700
Email
Homepage
Karten
Kartenverkauf über Volkstheater Rostock (Adresse siehe oben)

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
Share |
 Termine
Fr24.02.19:30 Uhr
Großes Haus (Rostock)
So05.03.15:00 Uhr
Großes Haus (Rostock)
So19.03.19:30 Uhr
Großes Haus (Rostock)

weitere Termine vorhanden:
Alle Termine anzeigen


Ein-Frau-Musical

Heute Abend: Lola Blau

Irrfahrt einer verfolgten Schauspielerin


© Steffen Rasche, Senftenberg
© Steffen Rasche, Senftenberg
Bissiges wie nachdenkliches Musical von Georg Kreisler über das Showbusiness und die Nazi-Diktatur.

(Text: kw)

Premiere:05.12.2015


Ausführliche Beschreibung

 Theater / Veranstalter
neue Bühne Senftenberg
Theaterpassage 1
D-01968 Senftenberg
+49 3573 801 0
Homepage
Karten
Kartenverkauf über neue Bühne Senftenberg Senftenberg (Adresse siehe oben)

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
Share |
 Termine
Sa25.02.19:30 Uhr
Rangfoyer (Senftenberg)


Rhythm-and-Blues Musical

Blues Brothers

Unterwegs im Namen des Herrn


© muTphoto
© muTphoto
Wenn erfolgreiche Filme den Stempel "Kult" erhalten, dann lässt meist auch eine Bühnenfassung nicht auf sich warten.

(Text: kw)

Premiere:11.03.2016


Ausführliche Beschreibung

 Theater / Veranstalter
Großes Haus
Robert-Blum-Straße
D-17489 Greifswald
03834/57220
Email
Homepage
Karten
Kartenverkauf über Großes Haus Greifswald (Adresse siehe oben)

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
Share |
 Termine
Sa25.02.19:30 Uhrletzte Vorstellung
Großes Haus (Stralsund)


Compilation

Daddy Cool

He's Crazy Like a Fool


© Frank Serr Showservice
© Frank Serr Showservice
Das 2006 im West End uraufgeführte Musical erzählt die an "Romeo und Julia" angelehnte Geschichte von Sunny und Rose, durch deren Liebe die Fehde zwischen zwei rivalisierenden Gangs in London noch angeheizt wird. Der Soundtrack besteht aus von Frank Farian produzierten Hits, hauptsächlich aus dem Songkatalog der Band "Boney M.".

(Text: mr)

Premiere:06.02.2017


Ausführliche Beschreibung

 Theater / Veranstalter
Frank Serr Showservice International
Bahnhofsstraße 43
Tournee
06336/83928 - 1 o. 2
Email
Homepage
 Karten
Karten können über den jeweiligen Veranstaltungs­ort bezogen werden (siehe Liste rechts)

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
Share |
 Termine
Sa25.02.20:00 Uhr
Messehalle (Erfurt)
So26.02.20:00 Uhr
Stadthalle (Chemnitz)
Fr31.03.19:00 Uhr
Oper (Leipzig)

weitere Termine vorhanden:
Alle Termine anzeigen


Abenteuer

Das Wirtshaus im Spessart

Eine musikalische Räuberpistole


Im Spessart treiben Räuber ihr Unwesen. Pech für eine Gruppe Reisender, die sich im Wald verirren und im unheimlichen Wirtshaus Schutz suchen... Die Abenteuerkomödie mit Musik von Franz Grothe basiert auf dem gleichnamigen Kultfilm mit Liselotte Pulver.

(Text: cl)

Premiere:31.12.2016


Ausführliche Beschreibung

 Theater / Veranstalter
Nordharzer Städtebundtheater
Spiegelstraße 20a
D-38820 Halberstadt
03941/6965-65
Email
Homepage
 Karten
Karten können über den jeweiligen Veranstaltungs­ort bezogen werden (siehe Liste rechts)

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
Share |
 Termine
So26.02.15:00 Uhr
Nordharzer Städtebundtheater (Halberstadt)
Sa04.03.19:30 Uhr
Theater (Quedlinburg)
So12.03.15:00 Uhr
Nordharzer Städtebundtheater (Halberstadt)

weitere Termine vorhanden:
Alle Termine anzeigen


Compilation

Über sieben Brücken

Ein Musical mit Ostrock-Hits


Mithilfe zahlreicher Hits aus DDR-Zeiten erzählt dieses Musical eine Ost-West-Liebesgeschichte im Jahr des Mauerfalls. Zum Soundtrack gehören neben dem Titelsong "Ich hab den Farbfilm vergessen", "Erna kommt" u.v.a.

(Text: mr)


Ausführliche Beschreibung

 Theater / Veranstalter
Hansebund Stendal

Tournee
Homepage
 Karten
Karten können über den jeweiligen Veranstaltungs­ort bezogen werden (siehe Liste rechts)

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
Share |
 Termine
So26.02.16:00 Uhr
Steintor-Varieté (Halle)
So05.03.16:00 Uhr
Tivoli (Freiberg)
So02.04.16:00 Uhr
Stadthalle (Chemnitz)

weitere Termine vorhanden:
Alle Termine anzeigen


Klassiker

Cabaret

Willkommen im Kit-Kat-Club


© Kirsten Nijhof
© Kirsten Nijhof
Zwischen Roaring Twenties und den Schrecken des Dritten Reichs. Das Opernhaus Magdeburg wartet im November mit einer Neuinszenierung des Kander/Ebb-Klassikers "Cabaret" auf. Regie übernimmt Sebastian Ritschel.

(Text: cl)

Premiere:12.11.2016


Ausführliche Beschreibung

 Theater / Veranstalter
Opernhaus
Universitätsplatz 9
D-39104 Magdeburg
0391/5406555
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
Share |
 Termine
So26.02.16:00 Uhr
Do16.03.19:30 Uhr
Fr14.04.19:30 Uhr


Kult

The Rocky Horror Show

Let's Do The Time-Wrap Again


Richard O´Brians Kult-Sci-Fi-Trash-Musical in einer Koproduktion des Meininger Theaters mit dem Landestheater Eisenach.

(Text: cl)

Premiere:27.03.2015


Ausführliche Beschreibung

 Theater / Veranstalter
Südthüringisches Staatstheater
Bernhardstraße 5
D-98617 Meiningen
03693/451222
Email
Homepage
 Karten
Karten können über den jeweiligen Veranstaltungs­ort bezogen werden (siehe Liste rechts)

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
Share |
 Termine
So26.02.19:00 Uhr
Südthüringisches Staatstheater (Meiningen)
So19.03.19:00 Uhr
Südthüringisches Staatstheater (Meiningen)
So09.04.19:30 Uhr
Theater (Eisenach)

weitere Termine vorhanden:
Alle Termine anzeigen


Travestie-Klassiker

Ein Käfig voller Narren

La Cage Aux Folles


© Andreas Lander
© Andreas Lander
Ich bin, was ich bin! Das Musical von Jerry Herman und Harvey Fierstein ist ein Appell an Offenheit und Toleranz und hat sich längst als Dauerbrenner an deutschen Stadttheatern etabliert. Ab 2016 ist der Travestie-Klassiker unter Regie von Cornelia Crombholz auch in Magdeburg zu sehen.

(Text: cl)

Premiere:13.02.2016


Ausführliche Beschreibung

 Theater / Veranstalter
Opernhaus
Universitätsplatz 9
D-39104 Magdeburg
0391/5406555
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
Share |
 Termine
Mo27.02.19:30 Uhr
So12.03.16:00 Uhr
Mo17.04.18:00 Uhr


Klassiker

My Fair Lady

Rotzgöre wird feine Dame


Ein zweifelhaftes Bühnenbild-Konzept macht der angestaubt wirkenden, die Verwandtschaft zur Operette betonenden Inszenierung von Andreas Homoki den Garaus. Überragend: Hauptdarsteller Max Hopp (Professor Henry Higgins) und Winnie Böwe (Eliza Doolittle)!

(Text: Kai Wulfes)

Premiere:28.11.2015
Rezensierte Vorstellung:27.12.2015


Ausführliche Beschreibung

 Theater / Veranstalter
Komische Oper
Behrenstraße 55-57
D-10117 Berlin
030 / 202600
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
Share |
 Kurzbewertung [ i ]
(kw)

Inszenierung

Musik

Besetzung

Ausstattung

Musical-Oldtimer in uninspirierter Inszenierung (Andreeas Honiki) mit fragwürdigem Bühnenbild-Konzept (Grammophone zwischen sich ständig öffnenden und schließenden Vorhängen). Eine Wucht: Winnie Böwe (Eliza) und Max Hopp (Henry Higgins)!

27.12.2015

 Termine
Di28.02.19:30 Uhr
Sa11.03.19:30 Uhr
So19.03.19:00 Uhr
Sa01.04.19:30 Uhr
Sa15.04.19:30 Uhr


Historical

Sissi - Das Musical

Kaiserin zu werden ist schwer


© Asa Event GmbH
© Asa Event GmbH
Vertraue niemals blind Werbeversprechen. Das unterstreicht nachhaltig „Sissi – Das Musical“, ein 2008 in China uraufgeführtes Musiktheaterstück, das neben einem süßlich-weinerlichen Buch (Jean Müller) und belangloser Musik (George Amade) so manche weitere böse Überraschung bereithält.

(Text: Kai Wulfes)

Premiere:13.04.2012
Rezensierte Vorstellung:15.04.2012


Ausführliche Beschreibung

 Theater / Veranstalter
ASA Event GmbH

Tournee
07142/919660
Email
Homepage

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
Share |
 Kurzbewertung [ i ]
(kw)

Buch

Komposition

Inszenierung

Musik

Besetzung

Ausstattung

Ein Abend zum Abgewöhnen mit Musik von der Reste-Rampe (George Amade) und einem Buch auf Groschenroman-Niveau (Jean Müller). Die passablen Darsteller können einem leidtun.

15.04.2012

 Leserbewertung
(16 Leser)


Ø 0.06 Sterne

 Termine
Mi01.03.20:00 Uhr
Georg-Friedrich-Händel-Halle (Halle)


Roman-Adaption

Das scharlachrote Siegel

The Scarlet Pimpernel


© Dieter Wuschanski / Die Theater Chemnitz gGmbH
© Dieter Wuschanski / Die Theater Chemnitz gGmbH
"The Scarlet Pimpernel" ist nicht unbedingt Frank Wildhorns stärkstes Werk: zu unausgegoren ist die Mischung aus Verwechslungs-Komödie und Kostüm-Schmonzette. Wie man jedoch mit gutem Gespür für Timing und Personenregie sowie einem charismatischen Hauptdarsteller-Trio das Maximum aus dem Stück herausholt, zeigt die spritzige Inszenierung von Roland Hüve. Diese wurde bereits 2010 am Theater Bielefeld aufgeführt und ist nun in Chemnitz zu sehen. Einziger Wermutstropfen: das unsäglich billig anmutende Bühnenbild, das so gar nicht zu Inszenierung und Stück passt.

(Text: Claudia Leonhardt)

Premiere:15.10.2016
Rezensierte Vorstellung:15.10.2016


Ausführliche Beschreibung

 Theater / Veranstalter
Oper
Theaterplatz
D-09111 Chemnitz
0371/6969666
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
Share |
 Kurzbewertung [ i ]
(cl)

Inszenierung

Musik

Besetzung

Ausstattung

Wildhorns Revolutions-Drama inszeniert mit pointiertem Humor und grandiosen Darstellern. Schwachpunkt: das unpassende, billig wirkende Bühnenbild.

16.10.2016

 Termine
Do02.03.16:00 Uhr
Mi19.04.19:00 Uhr
Sa10.06.15:00 Uhr
So11.06.14:00 Uhr


Songdrama

Ewig jung

Who wants to live forever?


© Udo Krause
© Udo Krause
Was ist schlimmer? Alt sein oder alt aussehen? Der von Erik Gedeon 2001 ursprünglich für Hamburg konzipierte "Thalia Vista Social Club" um renitente Alte ist an den zum Seniorenheim umfunktionierten Uckermärkischen Bühnen Schwedt angekommen und reizt unter dem Titel "Ewig jung" die Lachmuskeln. Tattrige Pensionäre geben Popklassikern wie "I will survive" eine ganz neue Bedeutung.

(Text: kw)

Premiere:25.11.2016


Ausführliche Beschreibung

 Theater / Veranstalter
Uckermärkische Bühnen
Berliner Straße 46-48
D-16303 Schwedt (Oder)
03332/538111
Email
Homepage
Karten
Kartenverkauf über Uckermärkische Bühnen Schwedt (Oder) (Adresse siehe oben)

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
Share |
 Termine
Do02.03.19:30 Uhr
Kleiner Saal (Schwedt (Oder))
Fr03.03.19:30 Uhr
Kleiner Saal (Schwedt (Oder))
Sa06.05.19:30 Uhr
Kleiner Saal (Schwedt (Oder))

weitere Termine vorhanden:
Alle Termine anzeigen


Revue

Das muss ein Stück vom Himmel sein

Irgendwo auf der Welt


Schlagerabend von Steffen Mensching über Werner Richard Heymann, der mit Ohrwürmern wie "Ein Freund, ein guter Freund" und "Das ist die Liebe der Matrosen" den Ruhm der UFA-Filme in den Goldenen Zwanzigern mitbegründete.

(Text: cl)

Premiere:24.09.2016


Ausführliche Beschreibung

 Theater / Veranstalter
Thüringer Landestheater
Anger 1
D-07407 Rudolstadt
03672/4500
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
Share |
 Termine
Fr03.03.19:30 Uhr
So19.03.19:30 Uhr
So02.04.19:30 Uhr


Ewig jung
Who wants to live forever?

Sa, 04.03.
19:30 Uhr

Hauptbühne
Senftenberg


Edith Piaf
Nein, ich bereue nichts

Sa, 04.03.
20:00 Uhr

Boulevardtheater
Dresden


Babytalk
Das Kinderkrieg-Musical

So, 05.03.
15:00 Uhr

Nordharzer Städtebundtheater
Halberstadt


Hexen
8 von 9 Leben sind vorbei

So, 05.03.
16:00 Uhr

Schauspielhaus
Neubrandenburg


Massachusetts
Das Bee Gees Musical

Mo, 06.03.
20:00 Uhr

Gewandhaus
Leipzig


© musicalzentrale 2017. Alle Angaben ohne Gewähr. 21.02.2017 09:01

   

AMAZON.DE




   HOTEL.DE

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, London.