Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
musicalzentrale - Forum
Themen / Operettenhaus Hamburg: Beste Plätze, ...
Seite:
Nicht angemeldet | Neu registrieren | Logon
Robin Jantos
Benutzer
165 Beiträge
10.08.12 11:12 - Am 18. April 1986 begann hier die neuere Geschichte des Ensuite-Musicals in Deutschland: Mit "Cats", das fast 15 Jahre lang im Hamburger Operettenhaus gespielt wurde. "Mamma Mia!" lief dort knapp fünf, "Ich war noch niemals in New York" knapp drei und "Sister Act" gut anderthalb Jahre. Ab November 2012 zieht "Rocky - Das Musical" ins Operettenhaus (offizieller Name: TUI-Operettenhaus) an der Reeperbahn ein. Es gibt kein Ensuite-Musicaltheater in Deutschland, das derart mittendrin in einem Ausgeh- und Amüsierviertel liegt.

Uns interessieren Eure Tipps rund um den Besuch im Operettenhaus. Wo sitzt man am besten - und wo gibt es Sichteinschränkungen? Wie kommt man am besten hin? Wo kann man günstig parken? Was sollte man noch wissen? Und wo kann man nach der Vorstellung noch gut etwas essen oder trinken gehen? Vielen Dank für Eure Mithilfe!

P.S.: Mehr zu den Entstehungsbedingungen von "Cats" und der Geschichte des Ensuite-Musicals in Deutschland findet Ihr in diesem Artikel aus dem Jahr 2006: http://www.musicalzentrale.de/index.php?service=8&subservice=1&details=1718
Nutzer ausblenden
Jimmy
Benutzer
377 Beiträge
12.08.12 11:26 - Wir haben in der Tiefgarage unterm Operettenhaus geparkt. Ist zwar nicht ganz billig, ein Euro pro angefangene 27 Minuten, aber dafür bequem.
Nutzer ausblenden
Pipapo
Benutzer
276 Beiträge
12.08.12 11:59 - Es gibt inzwischen bei den Tanzenden Türmen ein Parkhaus, wo die Tagespauschale 5 Euro ist. Deutlich billiger und schöner als das Reeperbahn-Parkhaus.
Nutzer ausblenden
Hersfeld
Benutzer
2 Beiträge
12.08.12 14:07 - Mein Tipp: Millerntorparkhaus gegenüber des Operettenhaus (in dem Komplex, wo auch Maredo mit drin ist). Da gibts eine Theaterpauschale (3 oder 5 Euro, bin mir nicht sicher), die gilt ab 18 Uhr bis 8 Uhr des Folgetages. Essen im Maredo. :-)
Nutzer ausblenden
MH2404
Benutzer
798 Beiträge
12.08.12 14:22 - Essenstip Tarterie St. Pauli - Paul-Roosen-Strasse 31, paar Minuten entfernt, aber das Essen dort wunderbar.
Nutzer ausblenden
Pipapo
Benutzer
276 Beiträge
13.08.12 13:04 - -Eis oder leckerer Kuchen im Lieblings (Detlev-Bremer-Straße)
-Sehr günstiges Frühstück im Café May (Hein-Hoyer-Straße) - Achtung immer gut besucht.
-Cuneo in der Davidstraße (guter Italiener)
-Copper House (asiatisches live Cooking und Buffet, etwas teurer)
Nutzer ausblenden
Ludwig2
(Benutzer gesperrt)
12929 Beiträge
16.08.12 10:59 - Ein paar Tipps für den Normalo-Touristen, der seinen Musicalbesuch im Operettenhaus mit einem erlebnisreichen Programm rund um die Reeperbahn verbinden möchte.

Zunächst vor dem Theater:
Entspannte 10 Minuten Fussweg vom Operettenhaus zu den Landungsbrücken bieten sich an, vor dem Theater die obligatorische Hafenrundfahrt zu machen. An den Landungsbrücken kann man (vorher oder nachher) auch was essen, z.B. im Hard Rock Cafe leckere Hamburgers oder im Brauhaus "Block Bräu" ein zünftiges Bierchen zischen.

Kultur- und entertainmentinteressierten sei auch vor dem Theaterbesuch der geführte Reeperbahnbummel entweder mit Olivia Jones oder mit Lilo Wanders empfohlen. Die Damen erscheinen im Kostüm, es gibt viel zu fotografieren, lustige Anekdoten und wenn man den Rundgang um 18:00 bucht, ist man rechtzeitig vor Vorstellungsbeginn im Theater. Olivia Jones bucht man über deren Homepage, Lilo Wanders kann auch übers Schmidt Theater gebucht werden.

Gastro-Tipps: direkt gegenüber dem Operettenhaus Sytemgastronomie mit Maredo oder tex-Bar-BQ (amerikanisch). Ist einfach, bekannt und lecker, allerdings lässt die Atmosphäre in einem Shoppingcenter ähnlichem Ambiente etwas zu wünschen übrig.
Mehr Atmosphäre bekommt man im "Freudenhaus", Hein-Hoyer-Strasse. Deutsche Küche mit Roularden und Sauerbraten im plüschigen Ambiente, in dem auch gerne Künstler oder Kreative Platz nehmen.
Oder man geht bei schönem Wetter die paar Schritte runter an die Hafenstrasse und geniesst Elblick im Freien in den "River_Kasematten". Wer Fisch mag, geht nebenan ins "Fischerhaus", ebenfalls mit Elb- und Schiffsblick.
Wer etwas besonderes (leider auch teures) und absolut angesagtes zum Essen sucht: Das restaurant im Hotel East (http://www.east-hotel.de/de/restaurantes). Riesiges, schick designtes Restaurant in einer Fabrikhalle mit asiatischer Küche. Wenn man mit mehreren hingehen möchte - unbedingt reservieren, abends lange Schlangen vor dem Eintritt.

Nach dem Theater: unbedingt auf einen Cocktail in Angies Nightclub, über dem Schmidts Tivoli. Gemütliche Bar mit Kuschelecken und regelmässig live-Musik zum Tanzen.
Wer sich auf der Reeperbahn ein Strip-Lokal nicht entgehen lassen möchte, dem sei das "Dollhouse" Grosse Freiheit empfohlen. Klassischer Tabledance im "seriösen" Ambiente, ohne Nepper und Schlepper. Hier strippen immer auch einige Männer, so dass auch die Damen auf ihre Kosten kommen und hier sowieso ohne Probleme immer willkommen sind.
Nutzer ausblenden
Themen / Operettenhaus Hamburg: Beste Plätze, ...
Seite:
Nicht angemeldet | Neu registrieren | Logon


© musicalzentrale 2017. Alle Angaben ohne Gewähr.

   SOFTWAREBILLIGER.DE